Sári 2 (reserviert)

19. Nov 2023

Sári 2 (reserviert)

Hier werden besondere Menschen für eine besondere Hündin gesucht: Sáris Vergangenheit macht es ihr nicht leicht, Vertrauen zu fassen. Sie braucht besonders geduldige, liebevolle Menschen, die ihr die Zeit geben, die sie braucht.

Name: Sári 2

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

geb: ca. 01/2019

Schulterhöhe: ca. 45cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sandra Olbricht

Telefon:  0178 6961806

E-Mail: slbrchtcnfrd



*reist am 28.7. in ihr neues Zuhause nach Deutschland

Diese hübsche, aktuell aufgrund von Bewegungsmangel etwas üppige Blondine mit Namen Sári (2) ist schon länger im Tierheim, aber sie war lange Zeit so verängstigt, dass an eine Vermittlung nicht ansatzweise zu denken gewesen wäre. 

Im Dezember 2021 wurde Sári mit ihren drei Geschwistern mithilfe der Polizei aus einem sehr schlimmen "Zuhause" befreit. Die blonde Hündin mit den Fuchsöhrchen war offenbar die unterste in der Rangfolge, denn sie wurde nicht nur von ihrem Besitzer geschlagen, sondern auch von ihren Geschwistern drangsaliert und verletzt. Diese waren aufgrund der schlechten Haltungsbedingungen offenbar sehr gestresst und "unter Strom". Dementsprechend scheu und traumatisiert war die damals knapp erst einjährige Hündin, als sie endlich im Tierheim in Sicherheit war. 

Lange ließ Sári sich von niemandem berühren, geschweige denn spazieren führen. Dem unermüdlichen Einsatz des MASA-Teams und den ehrenamtlichen Gassigängerinnen ist es zu verdanken, dass Sári mittlerweile schon einige wichtige Entwicklungsschritte machen konnte, und das Team denkt, dass sie nun eine Ausreise und Eingewöhnung in ein neues Zuhause verkraften würde. Mittlerweile  kann Sári Berührungen zulassen und von ihr vertrauten Personen auch genießen - wenn ihr dabei auch immer noch anzumerken ist, dass sie nicht recht weiß, ob sie nicht doch sicherheitshalber flüchten sollte. 

Inzwischen kennt sie sogar die Leine, und auch wenn sie sich vor lauter Unsicherheit weiterhin noch primär robbend vorwärtsbewegt: ein Anfang ist gemacht, und wir würden uns sehr wünschen, dass Sári in der Ruhe und Sicherheit eines eigenen Zuhauses weitere Schritte in Richtung eines entspannten, glücklichen Lebens machen dürfte. Denn bei allem Engagement der Menschen vor Ort fehlt natürlich die Zeit, um einen Hund wie Sári so intensiv zu unterstützen, wie sie es eigentlich bräuchte, um ganz aus ihrer Shell herauszukommen. Aufgrund ihrer Ängstlichkeit sehen wir Sári in einem ruhigen, eher ländlich gelegenen Zuhause ohne Kinder, dafür aber mit jeder Menge Geduld und Verständnis. 

Sáris neue Menschen sollten anfangs - und auf unbestimmte Zeit - gar nichts von ihr verlangen, sondern sie ganz in Ruhe und in ihrem eigenen Tempo ankommen und ihre Schritte hin zu mehr Vertrauen machen lassen. Häufig öffnen sich solch scheuen Hunde überraschend schnell (und überraschend weit); manchmal benötigt der Mensch aber eine ganze Menge Geduld und die Fähigkeit, die eigenen Wünsche an die Mensch-Hund-Beziehung erst einmal weit hintenan zu stellen. Auf jeden Fall aber ist es eine wunderbare Erfahrung, einem solch zurückhaltenden Hund ein ganz neues Leben zu ermöglichen - ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit, mit Familienanschluss, in dem der Hund selbst bestimmen darf, wann und wie intensiv er auf dieses Angebot eingeht. 

Wenn im neuen Zuhause bereits ein oder auch mehrere freundliche Artgenossen leben, würde dies unserer Sári mit Sicherheit dabei helfen, sich zu orientieren und Sicherheit zu gewinnen. Denn wie man auf den Bildern sieht, kann sie im Kontakt mit freundlichen Artgenossen (hier im Auslauf mit ihrem Zwingerkumpel Koksci, der übrigens auch noch ein Zuhause sucht) ihr Angst und Scheu hinter sich lassen und zu der lebendigen, verspielten und sogar ein wenig wilden Hündin werden, die in ihr steckt. 

Haben Sie sich in Sári verliebt und möchten ihr den Weg in ein Leben ohne Angst und voller Liebe zeigen? Dann melden Sie sich gern bei uns. Auch eine erfahrene Pflegestelle als Sprungbrett ins Glück wäre wunderbar. 

Bitte lesen Sie sich auf unserer Homepage vorab schon einmal zum Vermittlungsablauf und rund um das Thema "Hund" ein. Wir haben ausführliche Infomaterialien für alle Bereiche erarbeitet. Bitte beachten Sie das Feld "Selbstauskunft" unten und senden Sie uns diese zunächst ausgefüllt zu. Danach wird sich seine Vermittlerin auch gerne telefonisch bei Ihnen melden.

Wie alle unsere Hunde reist auch Sári mit einem EU-Heimtierausweis und Traces Papieren. Sie ist kastriert, bei Ausreise komplett geimpft, frisch entwurmt, mit einem Spot-On gegen Ecto-Parasiten behandelt, auf Giardien getestet und ggf. frisch behandelt, mit Blutbild mit Organwerten und Tests auf die in Ungarn vorkommenden Krankheiten. Außerdem reisen alle Hunde mit einem passenden Sicherheitsgeschirr und mit einem GPS Tracker inklusive 1 Jahr Premium Abo Laufzeit.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Klicken Sie bitte auf den Link "Selbstauskunft", sodass sich die PDF Datei öffnet. Je nach Browser öffnet sich die Datei direkt auf dem Bildschirm oder muß am unteren Bildschirmrand nochmals angeklickt werden, nachdem sie heruntergeladen wurde. 

Sie können die Felder der Datei ohne Zusatzprogramme ausfüllen und klicken danach bitte mit der rechten Maustaste in das Dokument und wählen die Option "speichern unter" oder "save as" aus. Bitte wählen Sie den Speicherort aus, z.B. das "Desktop" Ihres Rechners. Es wird der Dateiname "Selbstauskunft_Canifair_" vorgegeben. Bitte ergänzen Sie nach dem letzten "_" noch Ihren Familiennamen, damit wir die Datei besser zuordnen können.

Bitte denken Sie unbedingt daran, im ersten Feld ganz oben, den Hundenamen einzutragen.

Wenn Sie nun eine Email an den in der Anzeige genannten Vermittler senden, hängen Sie bitte die gespeicherte Selbstauskunft mit an. Das ermöglicht uns schon einen erstern Eindruck und erleichtert und beschleunigt den Erstkontakt deutlich. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben und nur im Rahmen einer Hundeanfrage, bzw. der angefragten Adoption verwendet.