Der Verein / Team

Birgit Behr

Birgit Behr

Birgit lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden Leonie und Nils in Leverkusen. Birgit ist unsere 1. Vorsitzende und Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema „Hund“.

Sie ist außerdem Grafik-Designerin und hilft somit auch bei Allem, was mit Grafik und Design zu tun hat. Sie ist sozusagen unser Allround-Talent und das nutzen wir auch gnadenlos aus.


Sandra Nika

Sandra Ninka

Sandra wohnt mit ihrem Mann, ihrer Tochter Tarja, Sohn Levi und ihren Hunden und Katzen in Menden im Sauerland. Sie ist Ansprechpartnerin für unsere Vermittler wenn es Dinge zu klären gibt und kümmert sich um eingehende Mails und die Mitglieder.

Zur Adoption eines ungarischen Hundes konnten wir sie bisher noch nicht überreden, aber mit zwei Kindern im Haus ist sie für ihre "nur" 2 Hunde entschuldigt.


Petra Schubert

Petra Schubert

Petra ist unsere Vermittlerin und lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in Meerbusch. Petra hält den Kontakt mit den ungarischen Tierheimmitarbeitern per Mail, verteilt die neu im Tierheim angekommenen Hunde an die Vermittler und plant und organisiert die Ungarnfahrten. Um einem Hund eine kurzzeitige Pflegestelle zu bieten ist sie ebenfalls immer bereit, aber die Pflege darf bei ihr nicht länger als einen halben Tag dauern, sonst kommt bald ein weiterer Hund hinzu. Aber warum eigentlich nicht?


Susanne Mohr

Susanne Mohr

Unsere „erste Susanne“ lebt mit ihrem Mann ihrem Sohn und den Hunden Filou und Pouki in Saarbrücken. Susannes Sternzeichen ist Widder und sie ist gerne beim Agility aktiv. Schon bevor Susanne ihre Tätigkeit bei uns aufnahm, war sie bereits für einen anderen Verein aktiv und betreute für diesen die Vermittlungsportale.

Als dieser Verein schließlich seine Arbeit einstellte, suchte Susanne nach einer neuen Aufgabe und fand diese glücklicherweise als Verstärkung unseres Cani F.A.I.R. Vermittlerteams.


Susanne van der Weyden

Susanne van der Weyden

Susanne lebt mit ihren beiden Hunden und 3 Katzen in Mönchengladbach-Rheydt. Der erste Kontakt zu ihr ist schon vor langer Zeit entstanden, als sie sich als Mitfahrerin für eine Ungarnfahrt nach Miskolc beworben hatte. Vor knapp sechs Jahren, ein Jahr nach der Eröffnung des neuen Tierheims in Miskolc, war es dann aber soweit und Susanne reiste mit nach Ungarn, lernte das Tierheimteam, die Örtlichkeiten und natürlich viele, viele zauberhafte vierbeinige Bewohner kennen. Dann kam es, wie es kommen musste: Schon auf der nächsten Fahrt reiste ihr erster Pflegehund mit. Seitdem nimmt Susanne gelegentlich Pflegis auf und kümmert sich erfolgreich und liebevoll um ihre Schützlinge und deren  Vermittlung. Bisher hat sie auch nur einmal „versagt“: Die entzückende kleine Hündin Cuki kam, sah und blieb! Wir sind sehr glücklich, dass die liebe Tierfreundin Susanne sich entschlossen hat, uns als Vermittlerin zu unterstützen!


Sonia Reisner

Sonia Reisner

Sonia lebt mit ihrem Freund Lukas, dem Dackel Gustav und dem Mini-Schäferhund Pici, die beide aus dem Tierheim Miskolc stammen, in Marl, an der Grenze des Ruhrgebiets. Sie lernte Cani F.A.I.R. kennen, als sie 2015 auf der Suche nach einem Dackel aus dem Tierschutz waren. Da sie Gustav damals auf einer Pflegestelle kennenlernen durften, entschlossen Sonia und Lukas sich, weiteren Hunden dasselbe Glück, das Gustav damals hatte, zu schenken, indem sie Pflegestelle werden. Seit Januar 2017 nehmen die beiden regelmäßig Pflegehunde auf und vermitteln sie. Bei der vierten Pflegehündin Pici war schnell klar, dass sie für immer zur Familie gehören wird. Seitdem kümmern sie sich also zu viert um die neuen Pflegis. Seit Juli 2017 gehört Sonia zum Vermittler-Team und nimmt auch an den Ungarn-Fahrten teil.


Katharina Hickl

Katharina Hickl

Kathi lebt mit ihren beiden ungarischen Dackel-Mischlingen Dotty und Pepsi in Hornstein, im Osten Österreichs. Bei einem privaten Besuch des Tierheims in Miskolc im August 2013 ist sie auf den Verein Cani F.A.I.R. aufmerksam geworden und hat sich dazu entschlossen, aktiv im Tierschutz arbeiten zu wollen. Seit Januar 2014 unterstützt Kathi den Verein bei den Vermittlungen und fährt auch regelmäßig ins Tierheim, um neue Fotos der Schützlinge zu machen und so viele Hunde wie möglich persönlich kennenzulernen.


Simone Schrader

Simone Schrader

Simone lebt mit ihrem Mann Claus und ihren drei Tierschutz-Hunden in Frankfurt/Main. Wir haben die beiden vor Jahren durch ihre Adoption von 'Hildchen', der ungarischen Hündin aus Cegled kennengelernt. Seitdem unterstützen sie uns mit dem Sammeln von Spenden und als ‚Helferlein’ und sind von Anfang an als Cani F.A.I.R. Mitglieder dabei. Die beiden sind absolute Fans von Herdenschutzhunden, leben seit vielen Jahren mit Hunden dieser Rassen zusammen und stehen mit Rat und Tat zum Thema ‚Herdis’ immer gerne zur Verfügung. Simone ist für den Newsletter zuständig und versorgt die Presse mit Informationen und Neuigkeiten rund um den Verein und das Tierheim in Ungarn.


Henriette Jansen

Henriette Jansen

Auf der Suche nach einem kleinen Pflegehund kam Henriette zu Canifair (damals noch Perrera) und hat beschlossen, unserem Verein treu zu bleiben. Nach Tetu ist auch der zweite Pflegehund Sakira fest bei Henriette eingezogen, so haben die Hunde das beschlossen. Henriette lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in Monheim-Baumberg und ist in der Umgebung auch Sachspendensammelstelle. Außerdem startet sie in ihrem Umfeld immer zu Weihnachten eine Werbeaktion für den Verein (verteilt Hundeleckerchen mit einem Weihnachtsflyer).

Ach ja, mit Inka Wendel zusammen kümmert sich Henriette um die Betreuung von den Paten. Inka macht dabei die finanzielle Seite, Henriette die schöne: Paten anschreiben, Patenurkunden erstellen, telefonieren, Bilder und Danke-Karten verschicken. Vielen Dank, Henriette!


Sandra Olbricht und Alexander Wehowsky

Sandra Olbricht und Alexander Wehowsky

Sandra und Alexander leben mit ihren drei ungarischen Fellnasen sowie einer Hühner- und Wellensittich-Schar am Rand von Oberhausen.

Sie haben Canifair Anfang 2018 kennengelernt, als sie den kleinen Gimli auf den Seiten der tasso-Tiervermittlung entdeckten und sich sofort unsterblich in das halbnackte wolfsähnliche Wesen verliebten. Einen Monat später adoptierten sie auch seine Schwester Tala, und Ende Mai kam sehr kurzfristig noch die schwarze Schönheit Danu dazu, die als ungarischer Notfall wie ein Geschenk „vom Himmel fiel“. Die drei sind ein echtes Dream Team und haben sich sehr gut in das Leben im Haus und in einer Familie eingefunden, obwohl alle drei ungefähr 4 Jahre im Tierheim auf ein neues Zuhause gewartet hatten und fast alles in Deutschland fremd und neu für sie war.

Sandra und Alexander engagieren sich als Vermittler, weil sie den Verein dabei unterstützen möchten, für möglichst viele der wunderbaren Hunde aus Ungarn ein neues Zuhause zu finden. Die Arbeit als Pflegestelle ist für die beiden leider keine Option, da sonst bald statt drei mindestens 30 Hunde Haus und Hof bevölkern würden…

Neben der Vermittlertätigkeit sammeln die beiden auch Geld- und Sachspenden für den Verein, um die Arbeit der Tierschützer vor Ort zu unterstützen.