Hallo und herzlich Willkommen auf den Internetseiten von Cani F.A.I.R. e.V.

Wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen, und möchten Ihnen gerne uns und unsere Arbeit vorstellen. Sie finden Informationen über unsere Projekte, Rettung und Vermittlung von Tieren in Not, die Möglichkeiten zu helfen, Informationen zum Auslandstierschutz und natürlich viele Tiere, die Ihre Hilfe brauchen.

Viel Spaß auf unseren Seiten wünscht Ihnen nun das Team von Cani F.A.I.R. e.V.

Kommende Fahrt: 21.02.21
Auto

Hier geht es zu allen Hunden!

Hier sehen Sie, welche Hunde für die kommende Reise bereits reserviert sind:

1. Molly
2. Blacky (Astor)
3. Fanta
4. Fuszekli
5. Cerka
6. Lena
7. Aurél
8. Csenge
9. Ludwig (Barnabás)
10. Pötyi
11. Joe
12. Ruprecht (Piktor)
13. Pafrany
14. Mindy
15. Kamilla
16. Pukli
17. Pintyö
18. Pikoló

Nächste Fahrt Ende März:

1. Angel
2. Rozi


Der aktuelle Fahrtbericht ist online!

Unser neuer Fahrtbericht ist online. Er versetzt den Leser wieder mal direkt in die Situation, als sei man dabei gewesen. Vielen Dank für den schönen Bericht!


Unser aktueller Newsletter!

In unserem aktuellen Newsletter berichten wir unter Anderem von unseren drei Fahrten in Mai und Juli, den Corona-Auswirkungen auf die Tierschutzarbeit, eine neue Kooperation mit dem Tierheim Langenberg und unserem wunderbaren Sommerfest.

Ganz viel Freude beim Lesen!

Hier gehts zum Newsletter.


Canifair e.V. trauert um  ehemaliges Teammitglied Michael Vogel
Nachruf Micha

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass Michael Vogel überraschend verstorben ist. Wir sind sehr traurig und in Gedanken bei seiner Frau und Tochter. 

Micha war jahrelang aktives Teammitglied bei Canifair e.V., hat viele Hunde vermittelt, war als Fahrer mehrfach in Ungarn und hat dort im Tierheim ausgeholfen. 

Wir sind ihm unendlich dankbar für seine Arbeit und sind uns sicher, dass viele Hunde auf der anderen Seite nun auf ihn aufpassen. 


DANKE für ein großartiges Tierschutzjahr 2020 an unser aktives Team!
Ein starkes Team

Wir möchten noch einmal die Chance nutzen und DANKE sagen 💐

Danke an unser wunderbares aktives Team für ein großartiges Tierschutzjahr 2020 ❤️ Wie die meisten von Euch sicherlich wissen, arbeitet unser komplettes Team ehrenamtlich neben Beruf, eigenen Hunden, Familien (z.T. mit Kindern), etc. Das bedeutet private Einschnitte, ständige Erreichbarkeit, ... und trotzdem machen alle voller Freude weiter und engagieren sich mit Herzblut. Ohne unser großartiges Team wäre die Arbeit von Canifair nicht möglich. Der Vorstand von Canifair dankt daher unserem aktiven Team für ihre großartige Arbeit, ihren Einsatz und ihre Teamfähigkeit. Nur gemeinsam sind wir stark für die es sich lohnt, stark zu sein 🐾💪

P.S. auf der Dankeskarte seht Ihr die Hunde unserer aktiven Teammitglieder und JA, Tierschutzarbeit verleitet definitiv zur Mehrhundehaltung 😄


Schlechte Presse? Unsere Sicht zu Csikis Geschichte!
Csikis Bericht in der RP

Leider sind auch wir nicht immer vor schlechter Presse gefeit, aber wir haben eine Stimme und möchten hiermit unsere Sicht der Dinge darlegen zum Bericht:

„Ein Hundeleben“ aus der Rheinischen Post vom21.10.2020 

Hier geht es zu unserer Darstellung ! (PDF 307 kb)

Update 07.11.2020:

Um diese unschöne Geschichte abzuschliessen, möchten wir uns herzlich bedanken bei allen, die uns hierzu ein Feedback und Unterstützung haben zukommen lassen! Das hat uns sehr berührt.

Die Autorin des Artikels hat uns lediglich mit ein paar belanglosen Zeilen abgespeist und der verantwortliche Chefredakteur hat eine Antwort, bzw. Stellungnahme an uns nicht für nötig befunden. 


Es gibt auch tierschutzfreundliche Presse - die Dorstener Zeitung!
Corona Spendenaufruf

Im Anschluss an unsere letzte Fahrt hat Mitfahrer Peter, der in Dorsten beheimatet ist, kurzfristig die dortige Zeitung kontaktiert und erfragt, ob man Interesse an einem Bericht über die Fahrt speziell und Canifair im Allgemeinen habe.
Man hatte Interesse, und heraus kam ein sehr schöner Bericht (PDF 4,08 MB), wie wir finden. Viel Spaß beim Lesen!


Podcast: Engagement im Tierschutz - was kann ich tun?
Podcast Tierschutz Engagement

Unsere 1. Vorsitzende Sonia Reisner durfte über die vielfältigen Möglichkeiten des Engagements im Tierschutz sprechen. 

Wie kann ich mich im Tierschutz mit meinen Möglichkeiten einbringen? Die Podcast Folge gibt einige Anregungen, wie sich jeder je nach Zeit und Begabung im Tierschutz einbringen kann. 

Wir freuen uns über zahlreiche Hörer. 

Zum kostenfreien Podcast gelangt Ihr über Klick aufs Bild oder hier: 

Hier geht es zum Podcast von Tiertraining.tv


Neuer Artikel zur Vorbereitung auf Silvester
Silvesterbericht

Silvester? Da freuen sich die meisten Hundebesitzer nicht drauf... 

Friederike hat dieses Jahr den kleinen Bambam adoptiert und ist seitdem mit vielen seiner Ängsten konfrontiert. Bei dem Gedanken an Silvester (auch trotz des Böller-Verkaufsverbots, an das sich gerade in den Städten sicher viele nicht halten werden) ist ihr die Idee gekommen, ihre Erfahrungen und Vorbereitungen mit "Leidensgenossen" zu teilen, damit möglichst viele Hunde einen relativ entspannten Jahreswechsel haben werden.

Artikel: Silvester mit BamBam (13,35MB)

P.S. Der Artikel ist übrigens nicht nur für Silvester interessant, sondern auch allgemein für Hunde, die Ängste haben, sich schwierig entspannen können oder schnell überdrehen.


Trödeln für den guten Zweck
Trödel

Unsere liebe Tina hat beim Garagentrödelmarkt in Poll für Canifair mitgetrödelt und ist damit sogar im Gemeindeblatt gelandet. Wir sagen von Herzen „DANKE“!

Tina ist gemeinsam mit ihrer Kollegin Marita übrigens auch unsere gute Trödel-Fee auf Facebook: in unserer Canifair-Facebook-Trödelgruppe kann nach Herzenslust gekauft und verkauft werden und die Erlöse gehen komplett an die Tiere. Schaut doch mal vorbei! 


Noch mehr Sicherheit für  Canifair-Hunde
Sicherheit für Canifair Hunde

Wir sind immer bestrebt, neue Maßstäbe in Sachen Sicherheit für unsere Hunde zu setzen.
Canifair arbeitet seit einiger Zeit erfolgreich mit 2 GPS Geräten für besonders ängstliche Hunde. Diese verleihen wir für die ersten, kritischen Wochen an unsere Pflegestellen oder Adoptanten. 

Mehr Infos finden Sie hier (PDF 1,94MB)


Happy Ends
Bogár

17 Jahre - so ein stolzes Alter erreichen nicht viele Hunde. Unser Bogár (Mitte) landete in diesem Alter im Tierheim. 

"Bogi Heesters" hatte unwahrscheinliches Glück: kurz nachdem er auf unserer Seite erschien, wurde er von einer jungen Frau entdeckt. Im Oktober reiste Bogár in sein neues Zuhause. Er lebt nun mit Johanna, deren Freund Lenny sowie 3 weiteren ungarischen Tierschutzhunden in Osnabrück.

In Johannas Bericht spricht aus jedem Wort die Liebe zu dem alten Kerl, und es wird sehr deutlich, wie sehr ein solch lebenserfahrenes Wesen das eigene Leben bereichern kann. 

» Hier geht es zu Bogárs Post

» Weitere Happy Ends