CaniF.A.I.R.
Cani F.A.I.R. e.V.
Geschäftsstelle:
Max-Liebermann-Str.6
51375 Leverkusen

Bankverbindung
Volksbank Mönchengladbach
Konto: 2021267018
BLZ: 31060517

BIC
GENODED1MRB
IBAN
DE06310605172021267018

info@canifair.de

Wir auf facebook:

facebook

Unser Banner
Zum kopieren bitte mit rechter Maustaste auf das Bild klicken und "Bild speichern unter" anwählen.

Aktivitäten Archiv

Zur Aktivitäten-Seite


Cani F.A.I.R. Hundetreffen am 22.08.09 in Burscheid

Nun war er gekommen, der lang ersehnte Tag des ersten Cani F.A.I.R. Hundetreffens.

Das ungarische Tierheim-Team, bestehend aus der Tierheimleiterin, Livia Kövér, der Tierärztin, Dr. Angéla Gulya und der Fachfrau für Marketing und Kommunikation, Nina Kisfalvi, war schon am Freitag Abend angereist und kam erwartungsvoll, freudig aufgeregt am Samstag Vormittag mit Birgit und Frank Behr und Petra und Carsten Schubert am Vereinsheim im Burscheid an.

Mit den ungarischen Partnern kamen außerdem, wie angekündigt, zwei ungarische Dokumentarfilmer an, die nach den Dreharbeiten im Tierheim von Miskolc über das neue Leben der ehemaligen Tierheimhunde berichten wollten. Der Film soll noch in diesem Herbst fertig werden und wird auf einem Filmfestival in Budapest präsentiert.

Ein paar Vereinsmitglieder waren per Wohnmobil ebenfalls am Vorabend angekommen und hatten vor Ort übernachtet, andere kamen direkt am Samstag Vormittag wie verabredet angefahren, um beim Aufbau zu helfen. Nach einer herzlichen Begrüßung ging es mit vereinten Kräften an die Vorbereitung der gut geplanten Feier. Tische und Bänke wurden aufgestellt, Getränke kalt gestellt, die liebevoll von vielen Cani F.A.I.R. Mitgliedern gebackenen Kuchen und zubereiteten Salate aufgebaut (an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank dafür) und die Dekoration angebracht.

CaniFAIR Hundetreffen 2009 CaniFAIR Hundetreffen 2009

Und schon kamen die ersten Gäste und Hauptpersonen: die Ungarnhunde mit ihren neuen Familien. Das Wiedersehen zwischen den ungarischen Tierschützern und ihren ehemaligen Schützlinge war begleitet von viel Lachen und Freudentränen. Besonders ging es allen ans Herz, zu sehen, wie die behinderten und älteren Hunde in ihrem neuen Zuhause aufgeblüht waren und voller Lebensfreude mit ihren ‚neuen Menschen’ extra angereist waren.

Die ersten Ungarnhunde aus Miskolc, die liebevoll geherzt wurden, waren die blonde Labradormix-Hündin Mari und die einäugige, schwarze Kim, die ganz spontan im September 2008 als kleines Häuflein Elend aus Miskolc ausreisen konnte. Auch andere ehemalige Notfälle wie der dreibeinige Gustav oder Rocco, der Setter, waren da und wurden von allen auf das herzlichste begrüßt.

Nachdem alle Hunde und Menschen vollzählig waren, ging es los zum gemeinsamen Spaziergang durch die Felder und entlang eines kleinen Bachlaufs auf einem schön schattigen Waldweg.

Die Ungarnhunde, deren zwei- und vierbeinigen Familienmitglieder, die Tierschützer aus Ungarn und von Cani F.A.I.R. ergaben eine ‚Gassi-Gruppe’ von schätzungsweise stolzen 120 Hunden und 180 Menschen. Das war ein echtes Erlebnis und während des Spaziergangs wurden schon erste Erlebnisberichte und Geschichten ausgetauscht und Mensch und Hund fanden schnell Gemeinsamkeiten.

Nachdem alle durstig und hungrig wieder am Vereinshaus angekommen waren, gab es Leckeres vom Grill mit einer Vielzahl von Beilagensalaten. Für die Hunde standen überall Eimer und Schüsseln mit frischem Wasser und am Cani F.A.I.R. Stand konnten selbst gebackene Hundekekse in acht Geschmacksrichtungen erstanden werden.

Neben den leckeren und gesunden Snacks für unsere Fellnasen konnten dort außerdem
Cani F.A.I.R.-T-Shirts, -Tassen, -Taschen und –Basecaps erworben werden.
Cani F.A.I.R.-Aufkleber und ungarische Tierschutz-Postkarten standen gratis zur Verfügung. Des Weiteren wurden zwei verschiedene Bücher von Frau Dr. Claudia Ludwig (bekannt aus der WDR Sendung ‚Tiere suchen ein Zuhause’) persönlich signiert, zum Verkauf angeboten.

Das ungarische Filmteam begleitete den ganzen Tag mit der Kamera und führte verschiedene Interviews mit Ungarnhundbesitzern. Sicher sind alle schon sehr gespannt darauf, ob und wie sie im Film zu sehen sein werden.

Nach dem Mittagessen startete der Verkauf der Tombolalose. Angesichts der attraktiven, liebevoll zusammengestellten Preise waren schon nach kurzer Zeit alle Lose ausverkauft. Später fand dann jeder Preis auch schnell seinen glücklichen Gewinner.

Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen vom vielfältigen Buffet, nach dem sich hin und wieder auch die eine oder andere Hundenase ein wenig reckte. Da aber ausschließlich gut erzogene Vierbeiner anwesend waren, die wissen, was sich gehört, wurde allerdings kein einziges Stück entwendet. ;-)

Da viele Familien einen recht weiten Nachhauseweg vor sich hatten, ging am späten Nachmittag allmählich die schöne Hundeparty dem Ende zu. Mensch und Hund gingen nach Hause, erfüllt von vielen Eindrücken und Emotionen und einige haben sicher Freundschaften begründen können. Auch die ungarischen Tierschützer nahmen viel Aufmunterung und Liebe für ihre weitere Arbeit mit nach Hause.

Eines verbindet uns sicher alle: das gute Gefühl, ein wichtiger Teil von etwas ganz Großem zu sein - dem Tierschutz ohne Grenzen und eine deutsch-ungarische Freundschaft.

Simone Schrader, 25.08.2009

 

Weiter Fotos vom Hundetreff 2009 finden Sie, wenn sie die unten stehenden Links anklicken.

Fotoalbum 1
Fotoalbum 2

 

Home| Aktuelles| Zuhause gesucht| Mitglied werden| Kontakt| Impressum

 

       © 2008 Cani F.A.I.R. e.V.