Mancs

20. Mär 2018

Mancs

Wann darf Mancs die Kette endlich hinter sich lassen?

Name: Mancs

Rasse: Labrador Mix

Geschlecht: männlich

geb: ca. 12/2010

Schulterhöhe: ca. 55 cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sonia Reisner

Telefon: 0157-77004890

E-Mail: s.reisner@canifair.de



Update Dezember 2017:
Mancs teilt das Los viele schwarzer Hunde, dabei ist er wunderschön, sehr lieb und verschmust. Er freut sich über jede Zuwendung. Man merkt absolut nicht, dass er 7 Jahre alt sein soll. Er wirkt wie ein junger Hund. Er würde jede Familie bereichern!

Update November 2017:
Wo sind die Labrador-Freunde? Der Labrador war wieder einer der beliebtesten Hunde der Deutschen. Mancs ist ein wunderschöner Labrador-Mischling mit einer angenehmen Größe. Jeder, der im Tierheim arbeitet, liebt Mancs! Er ist ein Schatz, wie er im Buche steht. Er ist an der Leine ruhig, läuft ganz brav und zieht nicht. Er liebt es zwar immer noch zu klettern, aber er ist schon viel ruhiger geworden und er würde sich in einem Haus 
bestimmt pudelwohl fühlen. Mancs ist jetzt 7 Jahre alt und daher noch in einem sehr guten Alter. Er darf nicht mehr viel länger warten, da die Hunde, die an der Kette leben, viel zu schnell altern. Wer möchte Mancs endlich von der Kette befreien und ihm einen kuscheligen Platz schenken?

Update August 2017:
Nach einem Besuch bei Mancs im Tierheim in Miskolc wird wie folgt von ihm berichtet:
"Gleich wenn man das Tierheimgelände betritt hat Manc seinen Platz an der Kette. 
Er ist sehr freundlich und begrüßt die ankommenden Gäste und freut sich sehr wenn er beachtet wird. Schmusen findet Manc richtig gut. Und - Manc liebt Wasser. Leider hat er nur diese kleine Baustellenwanne für seine Wasserliebe.
Wie schön wäre es, wenn Manc seine Familie findet bzw. seine Familie ihn und mit ihm tolle Ausflüge an Flüsse, Bäche oder Seen macht. Was wäre das für eine Freude für diesen tollen freundlichen Kerl."

Mancs ist ein ganz toller Kerl, der viel Liebe zu geben hat und sich nun endlich seine eigene Familie wünscht. Wer kann Mancs diesen Wunsch erfüllen und ihm endlich ein schönes Leben mit viel Spaß und Zuneigung schenken?

Mancs wurde als Welpe vermittelt, kam aber leider einige Jahre später wieder ins Tierheim zurück. Wir nehmen an, dass er einfach zu groß oder zu wild wurde. Mancs ist nämlich ein echt wilder Wutz aber durchaus im positiven Sinne.
Er bestürmt seine Menschen mit Liebe, sodass man schon standfest sein muß, um seinen Zuneigungsbekundungen entgegenzutreten. Er springt und verteilt Küßchen was das Zeug hält.
Natürlich kann man das mit etwas Erziehung in die richtigen, etwas maßvolleren Bahnen lenken.
Mancs sucht sportliche Menschen, die viel mit ihm unternehmen. Er lebt zur Zeit mit 2 Hündinnen zusammen, ob er Jungs mag, müßten wir noch testen.
Kinder sollten aufgrund seiner stürmischen Art schon etwas größer und standfest sein.