Brumi

10. Mai 2018

Brumi

Brumi wartet auf seiner Pflegestelle auf den Besuch seiner eigenen Familie - wer mag den tollen Kerl dort kennenlernen?

Name: Brumi

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

geb: ca. 09/2010

Schulterhöhe: ca. 40 cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sonia Reisner

Telefon: 0157-77004890

E-Mail: s.reisner@canifair.de



Update September 2018:

Brumi lebt nun auf einer Pflegestelle in 35576 Wetzlar und wartet dort auf den Besuch seiner Menschen!

Auf der Pflegestelle lebt er zusammen mit einem Kater, einem Hasen und einer Hündin. Mit allen versteht er sich sehr gut. Auch fremden Hunden auf Spaziergängen gegenüber ist er freundlich eingestellt. 

Brumi ist ein absoluter Schatz und jeder, der ihn kennenlernt, muss sich einfach in ihn verlieben. Er ist sehr entspannt, aufgeschlossen und freundlich. Außerdem kuschelt er für sein Leben gern und lässt sich dabei gerne sein (aktuell) dickes Bäuchlein kraulen. Brumi kann man sich vorstellen wie ein normal großer Hund auf kurzen Beinen. Aufgrund seiner Beine ist es wichtig, dass er an seinem Gewicht arbeitet. Außerdem wäre auf Dauer gesehen für ihn ein ebenerdiges Zuhause oder ein Zuhause mit wenigen Stufen empfehlenswert. Draußen ist Brumi aktiv: er geht gerne spazieren, kühlt sich im Wasser ab und spielt gerne mit einem Ball. Er genießt es sehr, Zeit in der Natur zu verbringen. Er hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb.

Brumi ist stubenrein, kinderlieb, fährt gerne und entspannt Auto, freundlich zu Mensch und Hund, liebt es gekrault und gekämmt zu werden und unternimmt gerne Abenteuer mit seinen Menschen - was wünscht man sich mehr? Ein echter Traumhund, der aufgrund seines Äußeren ein absoluter Hingucker ist, der alle bezaubert. Wer mag ihn kennenlernen? Bitte melden Sie sich bei seiner Vermittlerin.

-----------------------------

Bilder sagen mehr als tausend Worte - so auch in Brumis Fall! Sein Gesicht ist von Trauer gekennzeichnet, er versteht die Welt nicht mehr. Schon als Welpe kam Brumi ins Tierheim, aber er wurde zum Glück von einem älteren Ehepaar adoptiert. Doch jetzt ist sein Frauchen verstorben und sein Herrchen körperlich so eingeschränkt, dass er sich alleine nicht mehr um Brumi kümmern kann. Deswegen brachte man ihn zurück ins Tierheim - dem Ort, dem er doch eigentlich für immer entkommen wollte. 

Brumi ist stark übergewichtig. Wahrscheinlich war das ältere Paar nicht mehr in der Lage, ihm die nötige Bewegung zu gewährleisten. Außerdem werden sie ihm wohl alles Mögliche gefüttert haben. Brumi sollte dringend etwas abnehmen, weil dieses Gewicht für seine kurzen Beine nicht gut ist. Im Tierheim bekommen die Hunde allerdings Nahrungsabfälle und nur wenig bis gar keine Bewegung, sodass das Abnehmen dort nicht machbar sein wird. 

Der hübsche Rüde liebt Menschen sehr. Er sehnt sich nach Streicheleinheiten und gemeinsamer Zeit. 

Mit anderen Hunden versteht er sich ohne Probleme. Im Laufe seines Lebens hat er mit vielen Tieren zusammengelebt - unter anderem mit Katzen und Hühnern. Er könnte also auch in einen Haushalt mit Katzen vermittelt werden.

Als Brumi Anfang April ins Tierheim gebracht wurde, trat eine Flüssigkeit aus seinen Ohren aus. Das wurde aber direkt behandelt. Das kommt bei älteren Hunden mit Schlappohren relativ häufig vor. Brumi wird also bestimmt eine regelmäßige Reinigung der Ohren benötigen.

Brumi ist wirklich ein liebenswerter, älterer Rüde, der sich sehr nach einer neuen Familie sehnt. Wir wünschen uns sehr, dass Brumi nicht lange im Tierheim leben muss, da man jetzt schon sieht, wie sehr im das zusetzt. Wer kann dem Rüden sein Lächeln zurückschenken?