Irinke (Reserviert)

27. Jun 2018

Irinke (Reserviert)

Irinke eine ganz bezaubernde und verkuschelte Hündin möchte bald in ihr eigenes Zuhause umziehen. Sie darf gerne auf ihrer Pflegestelle in Mönchengladbach besucht werden.

Name: Irinke

Rasse:  Mix

Geschlecht:  weiblich

geb: ca. 01/2014

Schulterhöhe: ca. 33 cm

Kastriert: ja

Anlagehund:  nein


Kontaktperson: Susanne van der Weyden

Telefon: 02166-32836

E-Mail: s.vanderweyden@canifair.de



Irinke, mit der ganz besonders schönen grauen Fellfarbe, lebt  auf einer Pflegestelle in Mönchengladbach. Sie ist so entzückend...bezaubert nicht nur mit ihrem süßen Aussehen, sondern auch mit ihrer lieben Art alle Menschen.  Sie liebt es mit ihren Menschen zu kuscheln. Irinke fordert ihre Menschen gerne dazu auf, in dem sie einen ganz zärtlich mit der Pfote anstupst.  Sie hat sich problemlos in das vorhandene kleine Hunderudel auf ihrer Pflegestelle eingefügt. Beim Spazierengehen begegnet sie allen Hunden ganz freundlich und verträgt sich auch mit den Katzen !

Irinke war vom ersten Tag an stubenrein. Wir vermuten, dass sie früher schon einmal im Haus gelebt hat. Sie macht schon ganz brav "Sitz" und läuft gut an der Leine .

Die kleine Irinke wurde mit ihren 8 Welpen auf einer Wiese gefunden. Ein Nachbar hatte das Tierheim informiert und so konnten die Tierheimmitarbeiter die junge Familie von dem ungeschützten Platz weg holen. Irinke ließ sich und ihre Welpen ohne Probleme mitnehmen. Sie hat wohl gemerkt, dass man es gut mit ihr meinte.

Sie würde gerne in ein  schönes Zuhause ziehen, wo sie auch ein bißchen verwöhnt wird. Irinke ist den Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Sie liebt menschliche Nähe und genießt Streicheleinheiten.

Wer mag sein Herz für die kleine Hündin öffnen ?

Irinke wurde positiv auf Filaria getestet. Die Behandlung hat schon in Ungarn begonnen. Nach einer vierwöchigen Behandlung mit einem Antibiotikum bekommt sie 12 Monate lang ein Spot-on auf das Fell. Das Antibiotikum schwächt die adulten Würmer und verhindert ihre Fortpflanzung. Spot-on tötet die Microfilarien, so dass keine neuen Würmer mehr heranwachsen können. Nach 12 Monaten ist der Hund frei von Filarien.

Die Filarien werden von Mücken übertragen. Durch die Gabe von Spot-on wird die Übertragung verhindert, so dass eine Ansteckung nicht  möglich ist.

Unsere Hund werden nach dem neuesten Behandlungsprotokoll von Parasitus EX (Dr. Naucke) behandelt. Die Behandlung  ist für den Hund sehr schonend und schränkt ihn nicht ein.