Jette (ehemals Bimbo)

29. Aug 2018

Jette (ehemals Bimbo)

Die kleine Bimbo wurde von ihren Besitzern einfach im Haus zurückgelassen.

Name: Bimbo

Rasse: Mix

Geschlecht: weiblich

geb: ca.01/2014

Schulterhöhe: ca. 30 cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sonia Reisner

Telefon: 0157-77004890

E-Mail: s.reisner@canifair.de



* seit dem 11.11. auf einer Pflegestelle in 41061 Mönchengladbach, auf der sie gerne besucht und kennengelernt werden darf. 

Auf ihrer Pflegestelle heißt die süße Hündin jetzt Jette und lebt mit anderen Hunden problemlos zusammen. Sie ist sehr freundlich und hat ein ganz tolles, liebes Wesen. Sie geht sehr gerne spazieren und genießt Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Sie ist bereits stubenrein, fährt brav im Auto mit und kennt es auch schon, stundenweise alleine zu bleiben. 

Wir suchen für Jette Menschen, die mit ihrer Terrier Art umzugehen wissen. Wahrscheinlich hat Jette Fürchterliches erleben müssen und reagiert deswegen in manchen Situationen etwas überzogen. Daher sollte sie auch nicht mit kleinen Kindern zusammenleben. Mit Liebe und freundlicher Konsequenz ist sie ein toller Traumhund, der seinen Menschen sehr treu ist. 

 Wer mag sie kennenlernen?

---------------------------------------------------------------------------

Die ehemaligen Besitzer der kleinen Hündin Bimbo sind umgezogen und haben sie einfach am Haus zurück gelassen. Bimbo ist sehr freundlich zu anderen Hunden und Menschen gegenüber sehr anhänglich. Sie ist sehr verschmust, eher ruhig und einfach eine ganz Liebe. 

Jette/Bimbo wurde positiv auf Filarien getestet. Die Behandlung hat aber bereits begonnen. Die Hunde erhalten eine 4-wöchige Antibiotikum-Kur und bekommen 12 Monate lang 1 mal monatlich ein Spot-On aufs Fell. Das Antibiotikum hemmt die Fortpflanzungsfähigkeit der adulten Filarien und schwächt sie. Das Spot-On tötet alle Mikrofilarien (also die Larven der Filarien) sofort ab und verhindert somit, dass neue adulte Filarien heranwachsen. So sterben nach und nach die Erwachsenen eines natürlichen Todes und werden vom Organismus des Hundes einfach zerlegt. Nach spätestens 12 Monaten ist der Hund dann frei von Filarien.  Durch die Gabe von Spot-on wird die Übertragung verhindert, so dass keine Ansteckung möglich ist. Es ist ebenfalls nicht übertragbar auf den Menschen. Weder die Filarien noch die Behandlung schränken den Hund in irgendeiner Form ein. Wir behandeln unsere Hunde alle nach dem neusten Behandlungsprotokoll von Parasitus Ex (Dr. Naucke). Wir haben bereits Hunde, die dank dieser Behandlung erfolgreich Filarien-frei sind. Gerne beraten wir Sie.

Wir freuen uns über ihre Nachricht.