Bella

23. Mär 2018

Bella

Bella wartet schon seit 8 Jahren darauf, das Tierheim zu verlassen. Sie bekommt nun endlich die Chance und kann bald auf ihrer Pflegestelle besucht und kennengelernt werden.

Name: Bella

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

geb: ca. 04/2012

Schulterhöhe: ca. 40 cm

Kastriert: ja

Anlagehund: nein


Kontaktperson: Sonia Reisner

Telefon: 0157-77004890 (bitte auf die Mailbox sprechen)

E-Mail: s.reisner@canifair.de



*reist am 13.12. auf eine Pflegestelle in 41061 Mönchengladbach, auf der sie gerne besucht und kennengelernt werden darf.

Update 2020:

Mit Bella wird jetzt seit ein paar Jahren intensiv gearbeitet und sie hat super Fortschritte gemacht. Sie läuft an der Leine, lässt sich streicheln und kennt den menschlichen Kontakt. 

Andere Hunde interessieren sie nicht wirklich, sie ignoriert sie, geht aber nicht aktiv auf sie zu. 

Sie ist schon ruhiger und wir könnten sie uns auch bei älteren Leuten vorstellen. Ingesamt sollte Bellas Familie geduldig und liebevoll mit ihr sein.

------------------------------

Bella wurde bei der ehemaligen Tierheimleiterin Livi`s Nachbarn geboren. Ihre Mutter wurde wohl kurz danach vergiftet. Bella und ihr Bruder wurden dann ins Tierheim gebracht, das war vor acht Jahren und seitdem sitzen sie auch dort. 

Wir waren mit ihr spazieren und Livi meinte in den 4 Jahren kam sie wohl nicht besonders oft aus dem Zwinger, vielleicht war es sogar das erste Mal. Wenn man das bedenkt, war der Spaziergang absolut ok. Klar war sie sehr ängstlich und vorsichtig und ist am liebsten am Boden gelegen, mit viel Überredungskunst ist sie dann aber immer wieder mal ein paar Schritte gelaufen. In einem ruhigen Zuhause und mit Geduld würde sich das aber sicher legen. Streicheln lässt sie sich problemlos und ich denke auch gerne. Mit anderen Hunden kommt sie gut zurecht, am wohlsten fühlt sie sich zusammen mit ihrem Bruder - eh klar - ihn kennt sie ja auch schon am längsten.

Bella sucht nun geduldige und einfühlsame Menschen, die gerade Hunden wir ihr die nötige Liebe und Zuneigung schenken. Sie wird in ihrem eigenen Tempo entscheiden wann sie für welche Dinge bereit ist und das soll sie auch dürfen. Lässt man ihr Zeit, wird sie bestimmt auftauen, neugierig werden und sich schlussendlich zu einer tollen Hündin entwickeln. Wir hoffen sehr dass die richtigen Menschen bald gefunden werden denn je länger Bella im Tierheim sitzt, desto mehr wird sich ihre Ängstlichkeit und Unsicherheit festigen.